Goodbye Steve Jobs. Welcome Tim Cook. Wie sieht die Zukunft von Apple aus?

I believe Apple’s brightest and most innovative days are ahead of it. And I look forward to watching and contributing to its success in a new role.

Mit (unter anderem) diesen Worten verabschiedete sich Steve Jobs aus dem Amt als CEO und wird fortan als Vorsitzender des Verwaltungsrats tätig sein. Die Reaktionen darauf waren ziemlich einseitig: Viele waren traurig, andere blickten – wie Steve Jobs in seinem Brief – in die Zukunft und waren trotzdem guter Dinge. Alex vom iPhoneBlog hat viele Tweets zusammengetragen. Die Biografie, über die ich kürzlich bloggte, wird um ein Kapitel ergänzt und soll trotzdem rechtzeitig erscheinen.

Am ersten Tag stürzte die Apple-Aktie ein paar Prozentpunkte ab (von $376,18 auf rund $370), stieg nun aber deutlich an: Aktueller Wert ist $389.97 – kein Grund zur Sorge also. Oder wie ich bei Twitter sagte:

Die Apple-Aktie scheint sich wieder zu erholen. Kluger Schachzug, kurz vor iPhone 5 und den neuen iPods abzutreten...

Und obwohl ich größten Respekt vor Steve Jobs habe, dass er es trotz seiner Krankheit überhaupt so lange in einer solchen Position ausgehalten hat – vor allem mag man bedenken, dass er einer der reichsten Menschen der Welt ist und nicht hätte arbeiten müssen – möchte ich ganz klar darauf hinweisen, dass er hätte früher gehen oder länger bleiben können und ich eben nicht denke, dass es Zufall war, so kurz vor den neuen Geräten zu gehen. Wobei, genau genommen geht er ja gar nicht – er hat nur eine andere Rolle. Also alle mal wieder runterkommen, ja? Wenn das iPhone 5 sowie die kommenden iPods vorgestellt worden sind, wird die Apple-Aktie bei über $400 liegen, schätze ich mal. Und man sollte nicht vergessen, dass Apple jetzt schon das wertvollste Unternehmen der Welt ist.

Haters gonna hate!

Bei allem Gemeckere am Unternehmen und dem Modell – dieser Tage erwähnt ja jeder einen Spiegel-Artikel, der meiner Meinung nach der größte Bullshit ist, den ich je lesen musste – irgendwas muss Apple ja richtig machen, oder? Eine gute Antwort auf diesen Artikel findet man übrigens hier.

Der ganze Schwachsinn, der über Apple geschrieben wird – und ich schließe Lobeshymnen, wo sie (meiner Meinung nach) unangebracht sind, mit ein! – nervt mich sowieso sehr. Ich nutze Apple-Produkte, weil sie mir Spaß machen und weil ich damit mein Geld verdiene. Ich zwinge niemanden dazu, es mir nachzumachen und verurteile niemanden dafür, dass er es nicht tut. Ich will Technik, die funktioniert – und Apple’s Geräte tun das ganz gut, zumindest für mich. Diese Subjektivität wünsche ich mir bei all den Berichten auch, seien sie nun positiv oder negativ.

Wer ist eigentlich Paul Tim Cook?

Ich habe viele interessante Artikel über Tim Cook gelesen. Einfach, weil mich interessierte, wer der neue Mann an der Spitze meines Lieblingsunternehmens ist. Und auch wenn ich glaube, dass er Steve Jobs nicht ersetzen kann, denke ich, dass er seiner Rolle gerecht werden wird. Ein Artikel, den ich auf jeden Fall erwähnen möchte, ist Tim Cook: my first-person impression of Apple’s new CEO bei TUAW; geschrieben von einem ehemaligen Apple-Mitarbeiter, der Tim Cook persönlich traf und mit im sprach, offenbart er doch etwas mehr als die anderen Artikel. Aber auch TNW Apple, This is my next… und CNN Money haben tolle Artikel publiziert.

Das nächste Event von Apple.

In nicht mal einer Woche soll das iPhone 5 vorgestellt werden. Ich zweifle zwar daran, halte es aber nicht für ausgeschlossen, dass Steve Jobs einen (eventuell nur kurzen) Auftritt vorbereitet. Das würde viele beruhigen, wenn man sieht, dass es ihm gesundheitlich immer noch den Umständen entsprechend gut geht. Wie gesagt: In wenigen Tagen wissen wir mehr.

Ich bin gespant, wie die Zukunft von Apple sich gestaltet. Eines ist sicher: Die nächsten Jahre wird sie ebenso rosig aussehen…

2 Responses to “Goodbye Steve Jobs. Welcome Tim Cook. Wie sieht die Zukunft von Apple aus?”

  1. stef 30. August 2011 at 21:04 #

    Ich bin auch der Meinung, dass es nicht bergab gehen wird mit Apple. Wieso auch? Die Produktpipeline ist sicher prall gefüllt auf Jahre hinweg. Steve Jobs wird dem Unternehmen solange wie möglich erhalten bleiben und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Also wieso nicht jetzt in Apple investieren und auf $400 Aktienwert warten und mitverdienen!? Apple wird seinen Weg gehen.

  2. Björn 30. August 2011 at 22:58 #

    Tja, irgendwann ist auch für die Besten mal an der Zeit zu gehen. Und die Jahre (wollen wir´s hoffen) die ihm noch bleiben, sollte er sein Leben genießen. Auch wenn ich fest davon überzeugt bin, dass man nicht einfach von Tempo hundert auf null runter bremsen kann. Besonders Steve nicht! ;-) Ist halt sein Baby der Apfel und wird´s auch immer bleiben.

Hinterlasse eine Antwort