0621 18068900 kontakt@phasedrei.de

Vor rund einem Monat habe ich erstmals über FileVault 2 berichtet. Es ging um die Aktivierung von FileVault 2, eventuelle Geschwindkeitseinbußen sowie die Sicherheit der Verschlüsselung. In den Kommentaren wurde gefragt, wie man externe Laufwerke mit FileVault verschlüsselt. In diesem Beitrag erkläre ich, wie das funktioniert.

Angenommen, wir haben ein vertrauliches Dokument auf einem USB-Stick, einer externen Festplatte oder gar einer SD-Karte. Nun möchten wir dieses Laufwerk verschlüsseln. Selbstverständlich funktioniert das nicht nur mit USB-Laufwerken!

Dazu einfach das Fesplatten-Dienstprogramm aufrufen und das Laufwerk formatieren. Als Format muss Mac OS Extended (Journaled, Verschlüsselt) angegeben werden.

FileVault 2: USB-Stick formatieren

FileVault 2: USB-Stick formatieren

Achtung: Natürlich werden auf der entsprechenden Partition alle Dateien gelöscht! Also bitte vorher einmal auf der internen Festplatte zwischenspeichern ;)

Ein Klick auf Löschen zeigt den Kennwortdialog an. Das Kennwort muss natürlich zwei Mal eingegeben werden, außerdem kann man optional eine Merkhilfe definieren.

FileVault 2: USB-Stick verschlüsseln FileVault 2: USB-Stick verschlüsseln FileVault 2: USB-Stick verschlüsseln

Nach einem Klick auf Löschen wird das Laufwerk gelöscht und verschlüsselt – je nach Größe des Speichers kann das eine Weile dauern. Danach wird im Festplatten-Dienstprogramm der korrekte Status angezeigt. Es ist nun nicht mehr möglich, die Größe der verschlüsselten Partition zu ändern – auch dann nicht, wenn das Volume aktiviert ist. Eine verschlüsselte Partiton kann natürlich formatiert werden, allerdings muss sie hierzu nach Anschließen einmal aktiviert werden – wenn sie danach wieder deaktiviert wird, geht es ebenfalls. Grundsätzlich kann man aber jederzeit alle Partitionen komplett löschen, auch ohne Aktivierung. Im schlimmsten Fall sind also nur die Daten weg, niemals aber das komplette Gerät unbrauchbar.

FileVault 2: USB-Stick formatieren FileVault 2: Verschlüsseltes Volume FileVault 2: Verschlüsseltes Volume

Die Verschlüsselung nimmt auf meinem 8 GB großen USB-Stick nur rund 150 MB für die Erstellung des CoreStorage-Volumes ein.

FileVault 2: USB-Stick verschlüsseln FileVault 2: USB-Stick verschlüsseln

Leider gibt es bisher keine Möglichkeit unter Windows, ein mit FileVault 2 verschlüsseltes Volume zu aktivieren. Sobald Apple die CoreStorage-Treiber für Windows nachliefert und ein Entsperren des Laufwerks implementiert, werde ich den Artikel aktualisieren.

Für mich ist das kein Grund, FileVault 2 nicht für die Verschlüsselung meiner USB-Sticks einzusetzen – aber: Wie seht ihr das? Macht die FileVault-Verschlüsselung externer Laufwerke Sinn?