In dieser kleinen Artikelserie möchte ich euch Tipps geben, falls ihr den Mac mini als Medienzentrale und/oder Server einsetzt. Bisher sind erschienen:

  • Teil 1: Stromverbrauch und Kosten
  • Teil 2: Korrekte Energieeinstellung (dieser Teil)

Im letzten Teil habe ich erklärt, welche Kosten auf euch zukommen können, wenn ihr einen Mac mini dauerhaft laufen habt. Nun beschäftigen wir uns in diesem Teil mit den Energieeinstellungen in Mac OS X – durch die wir den Stromverbrauch des Geräts beeinflussen können.

Den Bildschirmschoner habe ich deaktiviert. Einfach in den Systemeinstellungen unter Schreibtisch & Bildschirmschoner den Regler bei Aktivieren nach auf Nie stellen. Meistens ist kein Monitor angeschlossen bzw. der Fernseher aus, daher ist das überflüssig. Ich gehe mal davon aus, dass das Gerät mehr Leistung braucht, um einen Bildschirmschoner anzuzeigen, als es für ein schwarzes Bild braucht.

Energieeinstellungen Mac OS X

In der Systemeinstellung Energie sparen finden sich jedoch die wichtigeren Optionen. Gehen wir sie mal der Reihe nach durch:

Ruhezustand für Computer und Ruhezustand für Monitor: Wer den Mac mini als Medienzentrale nutzt, sollte einen Ruhezustand für den Computer festlegen. Einen perfekten Wert gibt es nicht, je früher der Ruhezustand aktiviert wird, umso weniger Strom wird verbraucht. Wenn man den Mac mini als Server nutzt, sollte man den Ruhezustand des Computers komplett deaktivieren. Der Ruhezustand des Monitors kann nach Belieben eingestellt werden. Im Normalfall hängt an meinem Mac mini kein Monitor, aber der TV, welcher bereits nach fünf Minuten kein Signal mehr empfängt. Reicht meiner Meinung nach vollkommen aus.

Wenn möglich Ruhezustand der Festplatte(n) aktivieren: Erklärt sich denke ich von selbst. Muss man nicht aktivieren, mir fällt nun aber auch kein Grund ein, es nicht aktiviert zu haben.

Ruhezustand bei Netzwerkzugriff beenden: Ganz wichtig, falls man den mini meistens im Ruhezustand hat, aber als Fileserver nutzt, um beispielsweise bei Kunden auf Dateien zuzugreifen. Muss natürlich per LAN angeschlossen sein, dann funktioniert es. Nennt sich Wake on LAN.

Aktivieren des Ruhezustandes über Ein-/Ausschalter ermöglichen: Keine wichtige Einstellung bezüglich des Verbrauchs. Kann jeder für sich entscheiden, solange ich den Mac mini noch nicht als Webserver nutze, schalte ich ihn gerne via Knopf aus und an.

Nach Stromausfall automatisch starten: Dieser Punkt ist wichtig, falls man das Gerät als Server nutzt – wenn man unterwegs ist und der Stromkreis kurz unterbrochen wird, startet das Gerät automatisch neu und lädt im Hintergrund, auch ohne Benutzeranmeldung die wichtigsten Dienste.

Bei Einfrieren des Computers automatisch neu starten: Ebenfalls wichtig, weil so sicher gestellt ist, dass die wichtigsten (Server-)Dienste immer laufen.

Dazu noch am Rande: Wer eine entsprechende externe Festplatte verwendet – beispielsweise wie ich als Backup-Medium – der sollte die vom Hersteller mitgelieferten Treiber und Tools installieren. Bis heute lief meine WD MyBook Studio nämlich immer auf Volllast und das tut weder der Festplatte noch der Stromrechnung gut ;)

Wie sehen eure Energieeinstellungen aus?