Lars fliegt für phasedrei nach San Francisco und berichtet von der WWDC 2012 im Moscone Center – live und in Farbe. Auf dem neuesten Stand seid ihr, wenn ihr unseren RSS-Feed abonniert. Außerdem sind wir auf Facebook und Twitter zu finden!

Schon heute früh bin ich zum Flughafen Düsseldorf gefahren, um mich in die USA zu begeben. Nach einem Kaffee im Starbucks nach dem Check-In war ich guter Laune und freute mich auf die USA. Spätestens nach der Sicherheitskontrolle wurde mir klar: Die Einreise macht immer Probleme, nicht nur bei mir. Skeptische Bundespolizeibeamte, die einem nicht gerade Mut machen, kontrollieren den Pass und wünschen einem einen guten Flug, und ‘Glück’ bei der Einreise.

Jetzt sitze ich an Gate C37 und habe noch knapp eineinhalb Stunden, bis mein Flug nach San Francisco losgeht. Falls mit der Einreise alles problemlos klappt, komme ich gegen 17 Uhr Ortszeit (GMT -7) an und fahre dann mit der BART (Underground von San Francisco) zu meinem Hostel, in dem ich für die Dauer der WWDC übernachten werde.

Morgen werde ich dann San Francisco erkunden und euch weitere Eindrücke schildern. Am Sonntag geht der Stress der WWDC los: Tickets abholen, Entwickler treffen und befragen sowie Kraft tanken, um am Montag in aller Frühe aufzustehen und zum Moscone Center zu laufen.