Kaum zu glauben, dass es nun schon fast drei Monate her sein soll, dass ich euch über OutBank berichtete. Mit 138 Kommentaren ist der Artikel übrigens immer noch – wenn auch knapp – unangefochten der meist kommentierte Artikel hier im Blog. Wer einen groben Überblick haben möchte, sollte sich den Ursprungsartikel auf jeden Fall anschauen.

Ihr habt mich teils zerrissen – und teilweise hattet ihr Recht: Ich habe eine “unfertige Beta-Software” in den höchsten Tönen gelobt. Doch glaubt mir: OutBank wird ganz groß. Zumindest für den Normalnutzer wie mich wird es keine Wünsche übrig lassen.

Die erste Version, die am 28.07.2011 im Mac App Store das digitale Licht der Macwelt erblickte, konnte wirklich nicht viel: Einzelüberweisung, Saldenabfrage von Konten deutscher Bank und Sparkassen per HBCI+/FinTS sowie Konten der Commerzbank und 1822direkt per Screenparsing, Abfrage von PayPal-Konten und Kategorisierung von Umsätzen, um die wichtigsten zu nennen.

Das “Konto-Statusboard in Menüzeile” – mein Vorschlag – wurde übrigens auch umgesetzt. Ein großer Pluspunkt, für mich zumindest; denn zuerst hieß es, das sei nicht wichtig, aber dann war es wohl doch keine große Sache und wurde prompt umgesetzt.

Doch knapp einen Monat später kam bereits Version 1.1 mit folgenden Änderungen online:

  • Umbuchung (HKUMB, DKURK)
  • BezahlCode per URL-Erkennung (URL-Schema)
  • Überweisung auf Basis eines vorhandenen Umsatzes erstellen
  • Haushaltsbuch (Offline-Konto): Erfassung von Umsätzen für die Verwaltung von Einnahmen- und Ausgaben
  • System-/Kommunikationsprotokoll
  • Einreichen von terminierten Überweisungen
  • Umsortieren von Konten und Bankkontakten (Reihenfolge)
  • Mehrfachauswahl Konten/Umsätze für z.B. Zuweisung von Kategorien
  • Umsätze je Konto zeitgesteuert löschen
  • Import von Umsatzdaten (aus Datei)

Vor allem das Haushaltsbuch ist eine sinnvolle Erweiterung und wird sicher dem ein oder anderen von Nutzen sein. Besonders hervorheben möchte ich aber die kurze Zeitspanne zwischen diesen beiden Versionen. Wie ich bereits sagte: OutBank wird die beste Banking-Software für den Mac werden.

Viele neue Funktionen in den kommenden Wochen

Wem das noch nicht genug ist, der sollte sich auf Version 1.2 freuen, welche wahrscheinlich in Kalenderwoche 38 42 erscheint. Dann mit dabei: Einzellastschrift, Verwaltung von Daueraufträgen, Erweiterte Suche (Filter), Auftragsverwaltung, Entwürfe, Sendeprotokoll.

In Version 1.3 kommt dann etwas, worauf ich mich sehr freue: Verwaltung von Zahlungsverkehrskontakten (Empfängerdatenbank) – sehr tolle Sache und schade, dass das nicht schon dabei ist. Außerdem kommen Regeln für z.B. automatische Zuordnung von Kategorien und es wird möglich sein, Umsatzdaten zu exportieren.

Vorab eine Testversion laden

Eine – zeitlich unbegrenzte – Testversion kann mittlerweile ebenfalls heruntergeladen werden. Sie unterliegt den folgenden Einschränkungen:

  • Anzeige des ersten Bankkontaktes
  • Anzeige von maximal 100 Umsätzen
  • Keine Transaktionen (z.B. Überweisung) möglich
  • Anzeige von maximal 5 Suchergebnissen
  • Anzeige von maximal 5 Depotwerten

Den Download findet ihr hier.

Du willst OutBank gewinnen?

Viele von euch gaben im Ursprungsartikel teils sehr konstruktives Feedback und ich habe alles in meinen Augen wichtige an die Entwickler gesendet. Diese bedanken sich nun mit zwei Promocodes bei euch, die ich unter allen Interessenten verlose. Dazu müsst ihr nur:

  • Einen Kommentar hinterlassen und mir sagen, wie ihr zurzeit Online-Banking betreibt
  • Wer Twitter hat, folgt mir dort und klickt unter dem Beitrag auf den Twitter-Button und sendet den Tweet ab

Das obligatorische Kleingedruckte

  • Wer einen Twitter-Account hat, aber dennoch nicht twittert, wird disqualifiziert und bei zukünftigen Gewinnspielen ignoriert – seid fair ;)
  • Das Ende des Gewinnspiels ist der übernächste Sonntag – dein Kommentar bzw. deine Mail muss also bis zum 18.09.2011 um 23:59:59 abgesendet werden.
  • Da ihr diese Promocodes im iTunes-Store einlösen müsst, braucht ihr natürlich zwingend einen iTunes-Account.
  • Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Ich drücke euch allen die Daumen! Fragen zur Software stellt ihr am besten direkt im ursprünglichen Artikel. Doch nun meine Frage an euch: Was haltet ihr von den neuen Funktionen in OutBank 1.2 und 1.3, die bald erscheinen?