0621 18068900 kontakt@phasedrei.de

In dieser kleinen Artikelserie möchte ich euch Tipps geben, falls ihr den Mac mini als Medienzentrale und/oder Server einsetzt. Bisher sind erschienen:

  • Teil 1: Stromverbrauch und Kosten (dieser Teil)
  • Teil 2: Korrekte Energieeinstellung

Die beiden aktuellen Mac mini-Modelle (Mid 2010 sowie Mid 2011) verbrauchen idle, also wenn sie nicht im Standby sind, aber aktuell nichts tun, 10 Watt (Server: 11 Watt). Das entspricht täglich 0,24 bzw. 0,264 kWh. Der Stromverbrauch unter Vollast liegt bei 85 Watt – so erreicht man einen Maximalwert von 2,04 kWh täglich.

Der Strompreis ist natürlich abhängig vom Gesamtverbrauch, dem Wohnort, dem Versorger und weiteren Faktoren. Der durchschnittliche Strompreis bei 3500 kWh pro Jahr (ohne Nachttarif-Anteil) liegt laut dem BDWE bei 24,95 ct/kWh.

Davon ausgehend lassen sich folgende jährliche Kosten errechnen:

  • Mac mini, Standardmodell 2010 und 2011: 21,86 Euro
  • Mac mini, Servermodell 2010 und 2011: 24,04 Euro

Natürlich ist das der Mindestbetrag – euer Mac mini wird ja nicht 365 Tage im Jahr tätig sein. Maximal sind bei beiden Modellen 185,78 Euro fällig, monatlich also 15,48 Euro.

Die tatsächlichen Kosten hängen vom konkreten Verbrauch ab, wahrscheinlich zahlt der Standardnutzer rund 30 bis 50 Prozent der oben genannten Summe, also etwas zwischen 4,65 Euro und 7,74 Euro.

Weitere Informationen hat Apple in einem Support-Dokument bereitgestellt: Mac mini: Informationen zum Stromverbrauch und zur Wärmeabstrahlung (BTU).